Die Pfadfinderinnen und Pfadfindern sind zwischen 11 und 16 Jahren alt. Sie tragen ein blau-gelbes Halstuch und die Bundeslilie auf dem Herzen. Sie sind in einer kleinen Gruppe von sechs bis sieben Personen organisiert. Diese Kleingruppe nennen wir Sippe. Mehrere Sippen bilden zusammen eine Gilde.

Die jüngeren Pfadfinderinnen und Pfadfinder lernen anfangs sehr viele wichtige Pfadfindertechniken, wie beispielsweise das Knüpfen von Knoten und den Aufbau unserer sogenannten Schwarzzelte. Dabei werden sie von einer erfahrenen Gruppenleitung angeleitet und betreut.

Die älteren Pfadfinderinnen und Pfadfinder organisieren sich selbst, planen in ihrer Sippe kleine Wochenendfahrten, gehen gemeinsam auf Zeltlager und engagieren sich im sozialen Bereich.

Es kann nicht kommentiert werden.