Vom 8.12-10.12.17 ging unsere Stammes Abschlussfahrt nach Altena.

Kurz nachdem wir ankamen und uns eingerichtet hatten, begann es auch schon zu schneien. Die Meute bemerkte es zunächst nicht aber die Runde stürmte sofort nach draußen und erfreute sich an der weißen Pracht. Die Sippe zog sich zunächst auf ihr Zimmer zurück, um sich von ihren Magen Darm Problemen zu erholen.

Nach dem Frühstück am Samstag begann auch schon die Meute mit ihrem abenteuerlichen Geländespiel. Die Sippe beschloss ein einzigartiges Schnee Rentier zu bauen, welches eine gute Figur auf dem Weihnnachtsfoto machte. Passend zum Meuten Programm gab es ein ritterliches Mittagsmahl. Nach dem Mittag ging es dann mit unseren kleinen Rittern auf die Burg. Dort konnten sie sich auch entsprechend ritterlich einkleiden. Danach kurierte sich die Sippe in dem Service Kino Apollo aus. In der Abendrunde wurde einem Wölfling sein Halstuch verliehen und einem Sippling wurde die Ehre zu Teil einen Pfadfindernamen zu erhalten.

Nach der Morgenrunde am Sonntag haben wir erschreckend festgestellt das wir uns ausgeschlossen hatten. Zum Glück konnten wir uns durch ein offenes Fenster wieder Eintritt verschaffen und dabei ging auch kein Blumentopf zu Bruch. Nachdem wir endlich wieder im Haus waren fingen wir an aufzuräumen und machten uns dann wieder mit den Öffentlichen Nahverkehr auf die Heimreise

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.